Situatives Coaching

Coaching ist die wirksamste Entwicklungsmaßnahme

Als Coach arbeite ich mit Ihnen direkt an Ihrer konkreten Situation. Damit meine Coachings nachhaltig wirksam sind, lege ich besonderen Wert auf Ergebnis-, Lösungs- und Ressourcenorientierung – Hilfe zur Selbsthilfe: Im sanktionsfreien Raum hinterfragen, reflektieren, neue Wege finden. Die konkreten Schritte planen und gehen. Aus der Wirkung lernen und sich weiter verbessern.

Ich habe mit Begeisterung eine systemisch-konstruktivistisch angelegte Ausbildung zum zertifizierten Projektcoach durchlaufen.

Meine Coachingschwerpunkte sind

  • Führungskräfte- und Führungsnachwuchscoaching (Rollenklärung, Positionierung und Wahrnehmung der eigenen Rolle als Führungskraft, Wirkung verbessern und überzeugend kommunizieren)
  • Persönlichkeitsentwicklung und Selbststeuerung
  • Zeit- und Selbstmanagement
  • Organisationen, Bereiche, Teams entwickeln
  • Projektcoaching (Projektorganisation, Projektleiter, Projektteams, Projektauftraggeber)

Je nach Anforderung kommen wir im Einzel-, Team- oder Projektcoaching zusammen.

Beispielcoachings

  • Coaching von Projektleitern und Auftraggebern zur Stärkung der Projektkompetenz im Unternehmen insgesamt (Medienunternehmen)
  • Coaching eines Abteilungsleiters zu Steuerung der Abteilung und Gestaltung des Wachstumsprozesses
  • Coaching eines Serviceleiters (Führungsnachwuchskraft) zur Wahrnehmung seiner Rolle, Verbesserung der eigenen Wirkung und Kommunikation
  • Coaching einer Pflegedienstleitung, die mehrere Sozialstationen führt, zur Rollenwahrnehmung, Schnittstellengestaltung, Führung, Zeit- und Selbstmanagement/Organisation

Coachingansatz

Ich…

  • arbeite ergebnis-, ressourcen- und lösungsorientiert
  • begegne meinem Coachee auf Augenhöhe auf Basis eines systemischen Menschenbildes
    (selbststeuernde, sich entwickelnde Menschen als Teil des Gesamtsystems)
  • unterstütze Sie dabei, Barrieren abzubauen, Ihre Rollen zu klären, Verantwortung zu leben, damit Sie Raum zum Lernen finden und Ihre Problemlöse- und Selbststeuerungskompetenz erhöhen
  • helfe Ihnen durch Perspektivwechsel, die richtigen Fragen und neue Impulse/ Denkanstöße, Lösungen selbst zu finden, umzusetzen und nachhaltig zu verankern
  • bearbeite mit Ihnen die 3 Ebenen Verhalten/Skills, Verhaltensmuster/Überzeugungen und die Grundveranlagung/Persönlichkeit

Coachingmethoden

  • Coachingprozess mit sauberer Klärung von Anliegen, Zielen und Auftrag; Beratung/Intervention; Evaluation, Transfer/Abschluss
  • Systemisch-konstruktivistische Fragenintervention
  • Wirksame Entwicklungsmaßnahmen setzen an unterschiedlichen Ebenen an:
    der Grundveranlagung/Persönlichkeit, Einstellungen / Verhaltensmustern und konkretem Verhalten/Skills.
    Im Rahmen der Auftragsklärung entscheiden wir, wie intensiv und mit welchen Methoden auf den unterschiedlichen Ebenen gearbeitet werden soll.
  • Weitere Methoden stimme ich im Rahmen der präzisen Auftragsklärung mit dem Coachee ab und wähle Sie anhand seines Bedarfs aus, z.B.:
    • Beratende und trainierende Elemente
    • Diagnostikverfahren/Tests/Fragebögen zur Selbsteinschätzung
    • Spielerische Elemente, Simulationen, Rollenspiele
    • Systembrett, Bodenanker, Timeline, Aufstellungen, Inneres Führungsteam, Reflectingteam
    • Aufgaben zwischen den Coachingeinheiten

Coachinggrundsätze

  1. Vertrauen ist die Basis für alle Prozesse zwischen Coachee und Coach.
  2. Die Ziele und die Erwartungen an den Coach werden in der ersten Sitzung vereinbart. Erst danach wird der Vertrag zwischen Auftraggeber, Coach und Coachee abgeschlossen.
  3. Der Coach kann Prozessexperte oder Inhaltsexperte sein. Die Rolle und Erwartung wird in der ersten Sitzung geklärt.
  4. Der Coachee ist selbstverantwortlich für seine Entscheidungen.
  5. Der Coach macht für den Coachee transparent, welche Ziele mittels welcher Schritte, welcher Methode und welchem Aufwand erreicht werden können.
  6. Der Coachingauftrag endet mit einer Evaluation, in der die zunächst vereinbarten Ziele und der Endzustand abgeglichen und bewertet werden.
  7. Der Coach ist – falls keine anderslautenden Vereinbarungen mit dem Coachee bestehen – zur absoluten Verschwiegenheit bezüglich der Inhalte der Coachings verpflichtet.
  8. Der Coach ist dem Erfolg des Coachees und dem Erfolg des Auftraggebers verpflichtet.